Finanzielle Risiken reduzieren bei Aufträgen in den Niederlanden

Datum
10.10.2017
13:30 - 17:30 Uhr

Veranstaltungsort
Zenit GmbH
Bismarckstraße 28
45470 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Ansprechpartner
Deutsch-Niederländische Handelskammer
Eveline van Hooren
Tel: +31 70 3114 156
e.vanhooren@dnhk.org


In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer, welche finanziellen Verpflichtungen in den Niederlanden in Bezug auf Lohnsteuer und Sozialabgaben auf sie zukommen. Wann sind sie in den Niederlanden lohnsteuerpflichtig? Welche Risiken/finanziellen Verpflichtungen kommen auf sie zu? Wird ein deutscher Subunternehmer, der bestimmte Tätigkeiten ausübt, ebenfalls lohnsteuerpflichtig in den Niederlanden?   Zudem führt das Seminar in das G-Konto-System ein, das eine deutsche GmbH von der (persönlichen) Haftung für Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge befreit. Darüber hinaus wird die Ketten-Haftung in den Niederlanden erklärt. Die Dozenten erläutern, in welchen Situationen es sinnvoll ist, Beträge auf ein G-Konto des Auftraggebers zu zahlen. Welche Beträge müssen auf ein G-Konto eingezahlt werden, um keine Risiken einzugehen? In welchen Situationen ist es hilfreich, ein G-Konto zu nutzen? Wie wird ein G-Konto beantragt? Hier erfahren Sie mehr Informationen zur Veranstaltung.